THERMOBRIKK®

Der erste schwarze Feuerraum von Rüegg

Rüegg ist stolz darauf, als weltweit erster Hersteller seit 2013 Heizeinsätze mit dem einzigartigen Thermobrikk® ausrüsten zu können. Der neue schwarze Feuerraum hat erstaunliche physikalische Eigenschaften, die auch Experten in Erstaunen versetzte.

Thermobrikk® ist der erste schwarze Feuerraum, der hält, was er verspricht: Er bleibt auch nach zahlreichen Abbränden dunkel und entspricht mit seiner zeitlosen Eleganz hervorragend den heutigen ästhetischen Ansprüchen. Zudem hat Thermobrikk® erstaunliche physikalische Eigenschaften, die sich in Langlebigkeit, Stabilität sowie positiven Einflüssen auf den Verbrennungsprozess widerspiegeln. Mit Thermobrikk® ausgerüstete Heizeinsätze setzen punkto Sauberkeit und Wirkungsgrad neue Massstäbe – auch im Hinblick auf künftig noch strengere Grenzwerte.

Thermobrikk® Eigenschaften:

  • Schwarzer Feuerraum, hohe Stabilität
  • Spezifisches Gewicht (kg/dm3): 1.7
  • Material: Die Rezeptur bleibt geheim, sämtliche Zutaten sind Naturprodukte
  • Schneidfähigkeit: Gut bis sehr gut, bröselt praktisch gar nicht
  • Thermische Eigenschaften: Sehr gut, verringert Emissionen, steigert Wirkungsgrad
  • Einbau: Dank hoher Modularität einfach und problemlos
  • Optik: Anhaltend sehr gut

Lange keine Lösung in Sicht

Seit Jahren sind die Schamotteproduzenten auf der Suche nach einem Rezept für die Herstellung einer möglichst schwarzen Feuerraumauskleidung, die den heutigen ästhetischen Ansprüchen zu genügen vermag und die ihre dunkle Farbe auch nach langanhaltendem Feuern behält. Alles Forschen und Tüfteln brachte aber immer nur eine dürftige Ausbeute. Dem Wunsch nach dunklem Material wird darum auch heute noch zu einem grossen Teil mit schwarzem Stahl entsprochen. Diese Variante hat zwar ihren Reiz, Stahlfeuerstellen haben aber klar schlechtere thermische Eigenschaften als Schamottefeuerstellen: Man erkauft sich die gewünschte Ästhetik mit deutlich schlechteren Verbrennungsprozessen, sprich höheren Schadstoffemissionen und schlechteren Wirkungsgraden.

Erfinder testete Tausende von Mischverhältnissen

Mit dieser Situation wollte sich ein Erfinder in seinem kleinen, unscheinbaren Labor nicht zufriedengeben und hatte sich die Entwicklung einer schwarzen Feuerraumauskleidung in den Kopf gesetzt. Mit Leidenschaft, Hartnäckigkeit und grossem Talent ist er ans Werk gegangen. Und hat es im Alleingang geschafft!

Er hat Tausende von Mischverhältnissen evaluiert, Zutaten aus abenteuerlichen geologischen Zonen unserer Erde verarbeitet und zu hunderten von Materialproben gepresst. Die so erhaltenen Muster hat unser „Daniel Düsentrieb" allen erdenklichen Härtetests unterzogen und ist dabei hundertfach enttäuscht worden. Das Material verlor entweder seine Farbe, seine Festigkeit, seine Textur, seine Scharfkantigkeit, seine physikalischen Eigenschaften oder gleich alles miteinander. Mit der Zeit kam er auf eine Spur, die ihn ermunterte, mit den anstrengenden und manchmal frustrierenden Versuchen fortzufahren. Immer getrieben von der Überzeugung, dass ein schwarzer Feuerraum – so er im Praxisbetrieb funktioniert – hervorragende Marktchancen besitzen würde.

Der Härtetest versetzte alle in Staunen

Eines Tages im Jahr 2011 präsentierte der Erfinder den staunenden Rüegg-Vertretern eine unscheinbare Platte: Fast schwarz, sehr glatte Oberflächenstruktur und aussergewöhnlich schöne Kanten. Rüegg verlangte die härtesten Prüfungen. Der Erfinder erhielt den Auftrag, das Material unerbittlichen Härtetests zu unterziehen. Dazu gehört die Erhitzung bis zur Rotglut und anschliessend das Abschrecken mit kaltem Wasser, Bruchlast-, Schlagfestigkeits-, Schleif- und Schnitttests. Und jeder Versuch, das Material in die Knie zu zwingen, scheiterte kläglich, es entstieg den Tests wie Phoenix aus der Asche. Sogar die Farbe war hinterher wie vorher. So etwas hatte die Feuerwelt noch nicht gesehen. Natürlich wurde die Erfindung patentiert und erhielt den Namen Thermobrikk®.

Thermobrikk® – das müssen Sie sich merken!

Viele Heizeinsätze von Rüegg sind schon mit Thermobrikk ausgestattet und können auch nachträglich damit ausgestattet werden. Die Auskleidung mit Thermobrikk ist konsequent modular aufgebaut und besteht aus einzelnen Elementen, die nach dem Baukastenprinzip funktionieren. Das Auswechseln eines Elementes (für den Fall der Fälle) ist denkbar einfach und kann auch vom Cheminéebesitzer selbst vorgenommen werden.


Rüegg Einsätze mit Thermobrikk®: